Was ist ein SIP-Trunk? Alles, was Sie 2020 wissen müssen

Definition: Der SIP Trunk verbindet eine VoIP-fähige Anlage mit einem Telefonie-Anbieter. Per SIP Trunk können über einen einzigen Account gleichzeitig Telefonate über mehrere Nebenstellen in einem Rufnummernblock geführt werden. Der Verbindungsaufbau und -abbau werden über das Session-Initiation-Protocol (SIP) abgewickelt. Bei dieser Anschlussart wird der Telefondienst über das Internet bereitgestellt.

Das alte Telefonnetz mit seinen Analog- und ISDN-Leitungen ist bald Geschichte. Spätestens seit der Ankündigung, bis ursprünglich Ende 2018 alle ISDN Leitungen abzuschalten, nimmt die Bedeutung von SIP Trunks zu. Durch die All-IP Umstellung werden die meisten ISDN-Funktionalitäten zunehmend eingestellt, wodurch ein flächendeckender Umstieg auf VoIP (Voice over IP) nur noch eine Frage der Zeit ist. Übergangsweise kann zwar die alte ISDN-Technik noch über VoIP-Gateways verwendet werden, doch langfristig wird der Wechsel auf eine moderne, IP-basierte Telefonanlage nicht zu vermeiden sein.

In diesem Beitrag erfahren Sie alles über die größten Vorteile des SIP Trunks und die Vorteile einer IP-basierten Telefonanlage.

 

Was genau ist ein SIP Trunk?

Der SIP Trunk ist eine Art Telefonanschluss über das Internet mit dem Ziel, lokale Telefonanlage an das Internet und Cloud Dienste anzuschließen. Der SIP-Trunk koppelt eine komplette VoIP-fähige Anlage mit mehreren Telefonarbeitsplätzen über eine einzige Verbindung per Internet-Protokoll (IP) mit einem Telefonie-Provider. Mit der Anbindung einer Telefonanlage an einen SIP-Trunk können Anrufe günstig und ganz einfach über eine Internetverbindung geführt werden. Der SIP-Trunk ist eine moderne Form des Primärmultiplexanschlusses (E1). 

WIRECLOUD verbindet Sie über Ihre Internetverbindung zum herkömmliche Telefonnetz. In der Regel braucht ein Anschluss mindestens 100 kb/s Brandbreite für gute Sprachqualität. Ihr Provider weist Ihrer Telefonanlage einen kompletten Rufnummernblock zu, worüber die jeweiligen Nebenstellen angesteuert werden. Auf diese Weise wird die Telefonanlage durchwahlfähig.

Der Begriff "SIP" 

Das Session Initiation Protocol (SIP) wurde von der Internet Engineering Task Force (IETF) als Protokollstandard für den Auf- und Abbau von Kommunikationssignalen entwickelt. Dieses Signalisierungsprotokoll erleichtert die Peer-to-Peer Kommunikation. Dieser Kommunikationsweg ermöglicht zum Beispiel Sprachanrufe, E-Mails, Textübertragung, Videokonferenzen, Voicemails, Faxe und Spiele.  

Und all diese Dienste werden durch verschiedene Anwendungen und Geräte transportiert, von E-Mail über SMS über IM-Anwendungen bis hin zu Mobiltelefonen. Mit SIP Trunk gibt es viele Möglichkeiten zu kommunizieren und die Zahl der ein- und ausgehende Nachrichten durch diese Kommunikationswege kann sehr groß sein.

SIP vereinfacht die Kommunikation in allen Bereichen. Das Protokoll läuft auf einer Reihe von Kommunikationsgeräten wie beispielsweise Gateways, Proxies, Server, Softphones, PCs, PBX-Systemen oder Messaging, Systemen und Kollaborations-Systemen. SIP ist jedoch nicht für das Übertragen der Sprache oder Medien selbst zuständig. Diese Übertragung wird über RTP (Real Time Protocol) abgebildet. SIP Trunk ist erweiterbar, das heißt es können verschiedene Anwendungen problemlos gleichzeitig eingesetzt werden, um ein größeres Kommunikationsgerüst zu schaffen.

Die Infografik zeigt die Funktionsweise des SIP-Trunks, wie Mobil- oder klassische Telefone mittels SIP-Trunking mit dem Internet verbunden, und darüber hinaus an eine Cloud-Telefonanlage angeschlossen werden.

Wie der SIP Trunk funktioniert

    in SIP Trunk läuft über einen digitalen IP-Telefonanschluss, der mittels Internetleitung angeschlossen wird. Über dieselbe Datenleitung können abgesehen von den SIP-Trunking Daten auch noch weitere Daten übermittelt werden. Häufig wird der SIP Trunk über den bestehenden Internetanschluss der Firma realisiert.

    SIP-Trunks können jedoch auch als dedizierte Leitungen zum Telefonie-Anbieter direkt an eine Anlage angeschlossen werden, ähnlich einem Anschluss der klassischen ISDN-Telefonanlage. Mittels SIP-Trunk können theoretisch unbegrenzt viele Gespräche geführt werden. Die genaue Anzahl der gleichzeitigen Gespräch wird durch folgende Punkte eingeschränkt:

    • Internet-Bandbreite (pro Verbindung 100 Kb/s)
    • Kapazität der IP-Telefonanlage
    • Verfügbare Kanäle des Telefonieanbieters

    Die Telefonanlage ist über den SIP-Trunk mit dem Rufnummernblock beim jeweiligen Anbieter gemeldet, der die Rufnummern über den Trunk zur Telefonanlage routet. Wie Sie die Nummern den Nebenstellen zuordnen möchten, wird bei Ihnen lokal entschieden und kann im Interface der Telefonanlage selbst konfiguriert werden.

    Die Vorteile des SIP Trunks

    SIP-Trunking bietet viele Vorteile. Beispielsweise verwendet SIP dieselbe Sprache wie das HTTP-Protokoll (Hypertext Transfer Protocol), auf dem das Internet basiert. Tatsächlich verfügt SIP Trunk über Fähigkeiten, die HTTP weit übertreffen, insbesondere in Bezug auf Verfügbarkeit und Funktionalität. SIP ist auch Teil des IP-Multimedia-Systems, der PC-Betriebssysteme und der Unified Communications. Um SIP Trunk zu nutzen muss ihre Telefonanlage mit einem NGN (Next Generation Network) verbunden werden. 

    Vorteile des SIP Trunks:

    • Moderne Telefonie: Steigen Sie um und lassen Sie die veraltete Kommunikation per ISDN hinter sich. 
    • Ersparnis: Senken Sie Ihre Kosten für Geschäftstelefonie durch die günstigere virtuelle Telefonie.
    • Lästige Verwaltungsarbeit entfällt: Ab sofort Endgeräte über einen einzigen SIP-Account verwalten.
    • Skalierbarkeit: Sprachkanäle flexibel anpassen durch das Entfernen oder Hinzufügen neuer Nebenstellen.
    • Ortsungebunden telefonieren: Dadurch, dass die Telefonanlage über das Internet betrieben wird können Sie von überall per Internet unter Ihrer Büronummer telefonieren
    • Webbasierte Oberfläche: Alle Einstellung bequem über das Interface im Login-Bereich vornehmen
    • Erhöhte Produktivität: SIP Trunk ermöglicht eine verbesserte Zusammenarbeit der Mitarbeiter Ihrer Kunden durch die Möglichkeit, mehrere Büros und mobile Mitarbeiter nahtlos miteinander zu verbinden.
    • Verschlüsselung der Sprachdaten
    • Keine VoIP-Gateways mehr nötig

    Ein Beispiel für den SIP Trunk

    Nachfolgend erfahren Sie anhand eines Beispiels, wie Sie Ihre ISDN-Telefonanlage behalten können, indem auf einen SIP-Trunk zurückgreifen.

    Über den SIP Anlagenanschluss wird Ihre alte Telefonanlage an das Next Generation Network (NGN) angeschlossen. Um dies zu ermöglichen, muss Ihre ISDN-Telefonanlage VoIP-fähig sein. 

    Der SIP-Trunk wandelt die analogen Signale in VoIP-Signale um. Gegebenenfalls muss ein Media Gateway zwischengeschaltet werden. Wenn Sie sich für diese Variante entscheiden, können Sie auf eine moderne IP-basierten Telefonanlage wechseln, ohne bestehende Hardware aufgeben zu müssen. Dafür können Sie zusätzlich von günstigen Gesprächsgebühren profitieren.

    Mit dem SIP-Anlagenanschluss halten Sie sich weiterhin die Möglichkeit offen, in Zukunft vollständig auf eine IP-basierte Cloud Telefonanlage umzusteigen. Hierbei ist der VoIP Provider komplett für die Wartung der Infrastruktur zuständig. Das vorhandene SIP-Trunking kann einfach integriert werden.

    Beim SIP-Trunking haben Sie folgende Optionen:

    1. ISDN-Anschluss mit vorhandenen Rufnummern bei aktuellem Anbieter behalten. Zusätzlich bei einem SIP-Anbieter wie WIRECLOUD ein Kundenkonto einrichten mit separatem Rufnummernkreis.

    2. Bisher verwendeten Rufnummern von der Telefongesellschaft zum SIP-Provider mitnehmen und gleiche Nummern fortan über SIP nutzen

    Für das SIP-Trunking benötigen Sie eine IP-fähige Telefonanlage, einen SIP-Trunk und selbstverständlich eine Internetverbindung mit genügend Bandbreite.

    Passt der WIRECLOUD SIP-Trunk zu meiner Telefonanlage und meiner Rufnummer?

    Der WIRECLOUD SIP-Trunk funktioniert mit allen VoIP-Telefonanlagen, die den SIP-Standard unterstützen. Beim SIP-Trunking wird die Rufnummer dem Anrufempfänger angezeigt, die WIRECLOUD von der Telefonanlage übermittelt wird. Folgende Telefonanlagenhersteller funktionieren mit dem WIRECLOUD SIP-Trunk:

    3CX3COMAllworx
    AltigenAsteriskAvaya
    BlueboxCiscoDigiu
    EpygiFree PBXFreeswitch
    MitelObjectworldPingtel
    Response PointSamsungShoreTel
    Siemens HipathSutusTalkswitch
    TaridiumThreecom

    andere Anbieter*

    *Anbieter, die den SIP-Standard unterstützen

    Eigene Internetleitung für höhere Sprachqualität

    Sobald die Entscheidung für einen SIP-Trunk Anbieter gefallen ist, raten wir Ihnen, für Ihren SIP-Trunk eine eigene Internetleitung bereitzustellen. Technisch ist dies in der Regel kein Problem, da die meisten Firewalls mehrere WAN-Verbindungen unterstützten. Da die Kosten für Internet recht niedrig sind, bietet sich eine eigene VoIP-Leitung an, um die bestmöglich Sprachqualität für VoIP-Gespräche zu ermöglichen.

    Es gibt auch SIP-Trunk-Anbieter, die über eine dedizierte Internetleitung ihre Dienstleistungen bündel. Damit hätten Sie dann eine eigene Leitung für Sprach- und Datenverkehr. Ob dies in Ihrem Unternehmen möglich ist, hängt von der Netzwerkinfrastruktur (insbesondere einer aktuellen Firewall) und Ihrem Budget ab.

    Der SIP-TRUNK von WIRECLOUD

    Für die Verwendung des WIRECLOUD SIP-Trunks brauchen Sie nur noch eine Breitband-Internetverbindung. Beim Wechsel zu WIRECLOUD können Sie ganz einfach Ihre alte Rufnummer mitnehmen oder kostenlos eine neue von uns erhalten.

    • SIP-Trunk für alle VoIP-fähigen Telefonanlagen
    • Telefonieren Sie schon für 0,9 Cent/Min ins deutsche Festnetz
    • Telefonieren Sie schon für 8,9 Cent/Min ins deutsche Mobilfunknetz und ab 1,9 Cent/Min ins Ausland
    • Kein Mindestumsatz
    • Mit Monatsfrist kündbar zum Ende des Monats
    • Online-Steuerung von mehreren SIP-Trunks möglich
    • 2,50 €/Kanal für gleichzeitig eingehende Gespräche/Monat
    • bis zu 500 Kanäle für gleichzeitig ausgehende Gespräche 

    Von klassischen Anlagen direkt auf VoIP-Telefonie wechseln

    Kostspielige, herkömmliche TK-Anlagen lassen sich weder flexibel erweitern noch einfach einzustellen. Es besteht zwar die Möglichkeit, eine veraltete ISDN-Telefonanlage über einen eigenen Gateways für SIP-Trunks fitzumachen. Doch warum nicht direkt auf eine zeitgemäße IP-Telefonanlage auf Cloudbasis umstellen und den vollen Funktionsumfang der modernen Geschäftstelefonie nutzen? So lassen sich alle Vorteile von Unified Communications nutzen wie Kosteneinsparungen, höhere Produktivität sowie die einfache Integration von CRM-Sytemen und Video-Telefonie.

     

    Jetzt den richtigen VoIP Anbieter finden

    Sie möchten direkt auf eine moderne VoIP Telefonanlage umstellen? Hier sind einige Tipps, wie Sie den richtigen VoIP Anbieter finden:

    VoIP-Anbieter mit attraktiven Tarifen

    Der Preis ist selbstverständlich ein wichtiges Argument. Neben den Grundgebühren sollten Sie sich auch gezielt über Tarife für Ihre Destinationen informieren, die Ihr Unternehmen regelmäßig anruft. Idealerweise entscheiden Sie sich für einen Provider mit eigener Infrastruktur.

    Anforderungen an die Gesprächsqualität

    Müssen Sie viele Verkaufsgespräche führen oder betreuen Sie Kunden telefonisch? Dann sollten Sie darauf achten, dass Ihre Kunden Sie klar und deutlich verstehen können. Falls die Kollegen hauptsächlich unter einander telefonieren, könnte auch eine günstigere Lösung mit schlechterer Gesprächsqualität gewählt werden.

    SIP-Trunking als Leistungsangebot

    Achten Sie auf das oben beschriebene Leistungsmerkmal SIP-Trunking (IP-Anlagenanschluss) angeboten wird. Heutige SIP-Trunks hingegen können von VoIP-Anbietern erworben und an die IP-Telefonanlage angeschlossen werden. Diese muss SIP-kompatibel sein und entsprechende SIP-Trunks unterstützen.

    Sicherheit & Zuverlässigkeit

    Jeder VoIP Anbieter, der seinen Server in Deutschland hostet, ist gesetzlich verpflichtet, sich an äußerst strenge Datenschutzrichtlinien halten. Dementsprechend müssen alle Provider die Daten der VoIP Kunden alle auf dem Server verschlüsseln. WIRECLOUD hostet die Infrastruktur doppelt (redundant) in einem ökologisch nachhaltigen (Wasserenergie) Rechenzentrum in Köln und Frankfurt.

    Hier geht's zum kompletten Ratgeber zum Thema VoIP Anbieter 

    sip trunk

    FAQ

    Was heißt "SIP"?

    SIP steht für Session Initiation Protocol. SIP sorgt für den Auf- und Abbau einer Verbindungen zwischen zwei oder mehr Teilnehmern. Zusätzlich können weitere Funktionen genutzt werden, wie zum Beispiel Videokonferenzen oder File-Sharing.

    Was bedeutet Trunking?

    Trunk steht für "virtuelle Telefonleitung" bzw. "Telefonkanal". Der Trunk ist das Verbindungsstück zwischen Telefonanlage und Anbieter. Hierbei wird das Gesprochene per Internet übertragen. Der SIP-Trunk erweitert eine herkömmliche ISDN-Telefonanlage, die SIP-fähig ist.

    Was benötige ich für einen SIP-Trunk?

    Benötigt werden eine SIP-fähige Telefonanlage und eine Internetverbindung mit ausreichend Bandbreite (100 KB/s pro Gespräch). Über einen Media Gateway lassen sich auch Nicht-SIP-fähige Telefonanlagen an das Internet anbinden.

    Funktioniert SIP Trunking zuverlässig?

    Abhänig von der Internetverbindung funktioniert SIP-Trunking zuverlässiger als ein ISDN-Anschluss. Müssen Sie sehr viel telefonieren, empfiehlt sich eine SDSL-Anbindung, anderenfalls reicht eine ADSL-/VDSL- Leitung aus.

    Kann ich meine Rufnummern mitnehmen?

    Sie können Ihre bisherigen Rufnummern immer zu einem neuen Provider mitnehmen. Auf Wunsch können Sie aber auch neue Rufnummern oder Rufnummernblöcke bestellen.

    Kann ich auch ISDN und SIP-Trunking gleichzeitig nutzen?

    Ja. Sie können ISDN und SIP-Trunking parallel als Hybridlösung nutzen. So können Sie sowohl die Vorteilen von SIP als auch die von ISDN nutzen.

    Was ist ein SIP-Telefon?

    Ein SIP-Telefon oder VoIP-Telefon ist speziell für IP Telefonie konzipiert und benötigt keinen herkömmlichen Telefonanschluss mehr und läuft ausschließlich