☎ 0221-999 999 36

Im Mediapark 5 

50670 Köln

pbx

Hosted PBX – Private Branch Exchange

Was bedeutet Private-Branch-Exchange?

Was versteht man unter PBX?

Anschlussformen der PBX

Vorteile durch Wechsel auf IP-basierte PBX

Funktionen der IP-basierten PBX

Was bedeutet der Begriff PBX?

Die Abkürzung PBX steht für Private Branch Exchange (wörtlich: Privater Zweigaustausch), was man im Deutschen als "Zentrale Verteilerstelle"versteht. 

Diese Verteilerstelle bezieht sich auf ein privates Telefonnetz innerhalb einer Firma. Kurzum kann man eine PBX auch als Synonym zu der Bezeichnung "Telefonanlage" verwenden. Über die PBX können die Mitarbeiter der Firma mit ihren Kollegen über interne Leitungen, sowie über das öffentliche Telefonnetz mit der Außenwelt telefonieren.


Eine PBX kann über verschiedene Kanäle genutzt werden. So kann die Telefonanlage beispielsweise über Voice over IP (auch VoIP genannt), ISDN oder über eine Analogverbindung betrieben werden. Des Weiteren können Sie als Nutzer mit einer PBX mehr Telefone verwenden, als Ihnen physikalische Telefonleitungen zu Verfügung stehen. Eine PBX-Telefonanlage kann ferner mit einer Vielzahl von weiteren nützlichen Funktionen aufwarten, wie zum Beispiel Besetztlampenfeldern (BLFs), Weiterleiten von Anrufen, Anrufbeantworterfunktion oder aber auch Features wie interaktive Sprachmenüs und Warteschleifen.

Wir haben bereits erfahren, dass PBX-Systeme auf verschiedene Art und Weise betrieben werden können. Es gibt Private Branch Lösungen, welche als virtuelle PBX Lösungen gehostet werden. Diese Form wird häufig auch als "Virtuelle Telefonanlage" oder "IP Centrex" bezeichnet. Hierbei wird die PBX-Telefonanlage nicht in der Firma selbst gehostet und gewartet, sondern befindet sich auf Servern in einem Rechenzentrum. Hier liegen die Funktionen auf dem Server eines Providers für virtuellen Telefonanlagen.


Neben der Form der virtuellen Lösung, welche heutzutage immer mehr zu einem Standard wird, können PBX-Telefonanlagen ebenso an ein analoges oder ISDN-Netz angeschlossen werden. Hierbei ist es wichtig zu wissen, dass durch die All-IP Umstellung der Telekom, mittelfristig alle ISDN-Anschlüsse durch ein flächendeckendes IP-Netz ersetzt werden.

Anschlussformen der PBX

telefonkosten-senken
telefonkosten-senken

Vorteile der IP-basierten PBX

Über die API Schnittstellenintegration lassen sich andere Software-Lösungen leicht mit Ihrer PBX-Telefonanlage  verbinden. Durch die Verknüpfung mit dem CRM-System können Sie beispielsweise per Click-To-Call bequem Kontakte mit nur einem Mausklick aus dem CRM-Eintrag anrufen. Außerdem können Sie sich bei eingehenden Anrufen direkt das CRM-Profil des Anrufers anzeigen lassen. Hiermit sparen Sie Zeit ein, da Sie diese Vorgänge von nun an von der Software übernommen werden und nicht mehr händisch vorgenommen werden müssen.

Ein wesentlicher Vorteil ist die große Einsparung von Telefonkosten. Die meisten VoIP-Anbieter, die Ihnen die Infrastruktur für eine virtuelle PBX zur Verfügung stellen können, tun dies i.d.R. zu wesentlich günstigeren Konditionen als Provider herkömmlicher Telefonanlagen. 

Sie sparen gleich doppelt, da Sie von oftmals günstigeren Verbindungspreisen profitieren können und gleichzeitig die Wartung der Telefonanlage sparen. Letzteres leitet sich daraus ab, dass Sie ab sofort keinen Telefonanlagekasten mehr im Serverraum stehen haben, da die Hosted-PBX Telefonanlage im Rechenzentrum auf dem Server Ihres Anbieters liegt. 

Wenn die virtuelle PBX eingerichtet ist, können Ihre Mitarbeiter von jedem beliebigen Standort weltweit telefonieren. Egal ob Sie mit einem VoIP-fähigen Tischtelefon oder einem Softphone (App für das Handy) telefonieren, die Telefonnummer bleibt dieselbe. 


Die einzige Voraussetzung für die standortunabhängige Erreichbarkeit ist, dass der Nutzer über eine Internetverbindung von 100kbit/s verfügt.

Die hosted PBX lässt sich perfekt auf die Bedürfnisse Ihres Unternehmens abstimmen. Möchten Sie neue Mitarbeiter einstellen und diese mit eigenen Durchwahlen an Ihre Telefonanlage anschließen? Über das Interface Ihrer PBX-Telefonanlage können Sie spielend leicht neue Nebenstellen (Telefonarbeitsplätze) anlegen. Natürlich können Sie diese auch wieder löschen.

PBX-Telefonanlagen werden über ein Webinterface konfiguriert, welche von Ihrem Provider zur Verfügung gestellt werden. Über dieses Interface können alle wesentlichen Einstellung an der PBX-Telefonanlage vorgenommen werden, wie zum Beispiel Anruflogiken, BLFs und viele mehr. Diese Einstellungen können von überall vorgenommen werden. Hierzu muss der Nutzer lediglich mit seinen Login-Daten Zugriff auf das Interface haben von wo aus alle Einstellungen vorgenommen werden können.

Kostenersparnis

Globale Standortunabhängigkeit

Flexibel und skalierbar

Einfache Konfiguration

Integration mit anderen Diensten über API Schnittstellen

Virtuelle PBX-Lösung – Funktionen

pbx

Impressum


WIRECLOUD ist ein Produkt der

DALASON GmbH

Im Mediapark 5

50670 Köln