Was ist eine Telefonanlage

Eine Telefonanlage ist eine Vermittlungseinrichtung (firmenintern), welche verschiedene Endgeräte (z.B. Telefone, Anrufbeantworter, Modems, Faxgeräte etc. ) mit einander und zusätzlich mit dem öffentlichen Telefonnetz (PSTN) verbindet. Durch die Nutzung einer Telefonanlage können Mitarbeiter sowohl innerhalb der Organisation miteinander telefonieren, als auch Gespräche nach außerhalb führen. Um mit einer Telefonanlage über das öffentliche Telefonnetz zu kommunizieren, kommen verschiedene Technologien infrage:

  • VoIP (Voice over IP)
  • ISDN (veraltet))
  • Analoge Technik (veraltet))

Bei einer Telefonanlage können sich Nutzer also zwischen drei verschiedenen Technologien entscheiden. Und genau hier liegt das Problem: Die herkömmlichen Technologien über (analog und ISDN) werden aufgrund der ALL-IP-Umstellung mittelfristig abgeschaltet werden. Daher müssen die in der Vergangenheit angeschafften herkömmlichen Telefonanlage mittelfristig durch VoIP-Anlagen ersetzt werden.

Was kann eine Telefonanlage?

Die Telefonanlage ist in der Lage interne sowie auch externe Endgeräte wie VoIP-Telefone, Faxgeräte, Smartphones, Anrufbeantworter und Netzwerkkomponenten wie Router, Gateways etc. mit einander zu verbinden. So gesehen kann die Telefonanlage als Kernfunktionalität zwischen externen Teilnehmern und internen Telefonarbeitsplätzen vermitteln. Wie bereits erwähnt, findet diese Vermittlung über eine Vielzahl von Endgeräten statt, was in Einzelfällen zu Komplikationen führen kann. Die WIRECLOUD Telefonanlage bietet mit über hundert Funktionen und einer Ausfallsicherheit von über 99 % eine ideale Basis für Ihre interne und externe Unternehmenskommunikation.

Welche Telefonanlage für IP-Anschluss?

Physische Telefonanlage versus Cloud-Lösung

Bei der Installation einer Telefonanlage über einen IP-Anschluss gibt es zwei Möglichkeiten:

  1. Lokale Lösung mit physische Telefonanlage (On Premise)
  2. Cloud-Lösung mit ausgelagerter Infrastruktur

Im ersten Fall installieren Sie die entsprechende Software in Ihrem Unternehmen auf einem eigenen Server. Diese Variante wird auch als Inhouse-Lösung bezeichnet. Bei dieser Variante ist der Hauptvorteil, dass die gesamte Hardware in Ihrer Hand liegt und Sie die volle Kontrolle über Ihre Daten und die Ausfallzeiten haben. Auf der Seite der Nachteile stehen die hohen Investitionskosten und der Wartungsaufwand. Sie sind komplett verantwortlich, Ihre Telefonanlage sicher und auf dem neuesten Stand zu halten. Bei der virtuellen PBX Lösung entfallen die Investitionskosten für die Hardware. Die Verantwortung für die Wartung und das Aufspielen von Updates. In der Regel sind Anbieter von Hosted IP PBX, eine Ausfallsicherheit von über 99 % zu bieten.

Die moderne Telefonanlage kommt aus der Cloud

Die moderne Form der Telefonanlage ist die webbasierte Cloud Telefonanlage. Sie wird komplett per Voice-over-IP über das Internet betrieben. Ein physische Telefonanlage ist nicht mehr nötig. Sie nehmen alle erforderlichen Einstellungen der VoIP Telefonanlage über das Web-Interface von WIRECLOUD vor. 

Mit dieser Lösung führt WIRECLOUD Informationstechnologie und Telekommunikation zusammen. Ihre Telefonanlage wird zu einer virtuellen IP Telefonanlage. Verbinden Sie Ihre Telefone mit der virtuellen Telefonanlage. Auch mobile Geräte können in das Kommunikationskonzept des Betriebs eingebunden werden.

5 einfache Schritte zur Telefonanlage

1 – Registrieren

Testen Sie die WIRECLOUD Telefonanlage 30 Tage kostenlos und unverbindlich. Alle Funktionen aus dem PRO Tarif sind inklusive. Anschließend können Sie weiterhin den PRO Tarif nutzen oder auf die BASIC Tarif downgraden. 

2 – Nummern portieren oder neubestellen

Nehmen Sie Ihre alten Rufnummern einfach mit in die WIRECLOUD oder bestellen Sie neue Rufnummern. Eine Portierung der Nummern zu uns ist von unserer Seite aus kostenlos möglich.

3 – Benutzer anlegen

Über das WIRECLOUD Web-Interface können Sie in wenigen Klicks neue Benutzer anlegen oder entfernen. So passt sich die WIRECLOUD perfekt an die Bedürfnisse Ihres Unternehmens an

4 – Endgeräte verwalten & Anruflogik einrichten

Sobald Benutzer angelegt sind können Sie Endgeräte zuweisen und neue Anruflogiken anlegen. Über das nutzerfreundliche Web-Interface können Sie per Drag&Drop alle Einstellung spielend leicht vornehmen. Klicken. Ziehen. Fertig!

5 – Telefonieren

Jetzt ist Ihre Telefonanlage bereit. Sollten Sie Fragen zum Setup oder zu einzelnen Funktionen haben unterstützt Sie unser Support Team gerne.

Unsere Telefonanlage hat mehr als 150 Funktionen

Mehr als 150 Funktionen

Nutzen Sie moderne Telefonie-Funktionen wie:

  • Virtuelle Konferenzräume
  • 1-Klick Konfiguration per Drag&Drop
  • Fax2Mail
  • Besetztlampenfelder
  • Interactive Voice Response Menu (IVR)

Vorteile einer modernen Telefonanlage

Eine moderne Telefonanlage für das Büro bietet Ihnen eine große Bandbreite an Vorteilen:

  • Standortunabhängigkeit
  • Homeoffice in 24 Stunden einrichten
  • Keine Hardwarekosten
  • Jährliche Ausfallsicherheit von 99,9 %
  • Moderne Funktionalitäten
  • und viele mehr
Alle Funktionen ansehen
Vorteile unserer Telefonanlage

   

Cloud Telefonanlage WIRECLOUD BASIC

Die Basis-Telefonanlage für Einsteiger.

  • Virtuelle Telefonanlage mit 3 Endgeräten*
  • Standard-Funktionen wie Makeln, Halten, Voicemail, Weiterleiten
  • Keine Vertragslaufzeit
  • Kostenlose Festnetznummern

*Telefon oder Softclient

Mehr erfahren
30 Tage
kostenlos testen

Cloud Telefonanlage WIRECLOUD PRO

Die Profi-Telefonanlage in der Cloud.

Mehr erfahren

   

Telefonanlagen – Ein chronologischer Überblick

Im folgenden Abschnitt werden wir die Historie der Telefonanlagentechnolgie näher beleuchtet und die Geschichte und Funktionen der analogen-, ISDN- und VoIP Technologie näher erläutern.

Was ist eine analoge Telefonanlage?

Die analoge Telefonanlage wurde erstmals Anfang der 1930er Jahre eingesetzt. Damals mussten die Leitungen noch von Hand mit Stöpseln verbunden werden. Alte Filme erinnern daran, wie "das Fräulein vom Amt" ein Gespräch annahm und den Anrufer an die Zielperson weiterleitete. Die aufwendigen Anlagen wurden oft im Schrank aufbewahrt, da sie sonst zu viel Platz weggenommen hätten. Zur Bedienung standen den Nutzern Drehwähler zur Verfügung. Damit konnte nicht nur die Telefonnummer gewählt, sondern auch die gewünschte Funktion ausgewählt werden. Ein Rufstromgenerator produziert die Rufspannung. Die akustischen Signale werden von Tongeneratoren ausgelöst.

Ein chronologischer Überblick über die Telefonanlage

Was ist eine ISDN Telefonanlage?

Der Begriff „ISDN“ steht für Integrated Services Digital Network. Nach der Einführung im Jahr 1997 wurden das Netz in Deutschland sehr schnell großflächig ausgebaut. Der große Vorteil gegenüber der bis dahin vorherrschenden analogen Technologie ist, dass über ISDN zwei unterschiedliche Dienste gleichzeitig genutzt werden können. Über ISDN können bspw. Gleichzeitig telefoniert und gefaxt werden. Durch die Neuerungen des ISDN-Anschlusses können nun auch verschiedene Endgeräte und unterschiedlichen Rufnummer angesteuert werden, was vorher nur mit einer Nummer möglich war. Für jeden Anschluss können bis zu zehn verschiedene Rufnummern genutzt werden. Heute selbstverständliche Funktionalitäten wie Umleitungen oder Rufnummernunterdrückung wurden erst mit ISDN möglich und revolutionierten somit auch die Welt der Geschäftstelefonie.

Wie funktioniert eine ISDN Telefonanlage?

Die ISDN-Telefonanlage unterscheidet sich von der zur analogen Anlage in erster Linie darin, dass alle Daten digital übertragen werden. Die digitale Übertragung bietet eine höhere und klarere Sprachqualität als die oftmals „verrauschten“ Analoganschlüsse. Die Entfernung der beiden Teilnehmer zueinander ist mit ISDN kein Hindernis mehr, wie es zu Analogzeiten der Fall war.

Was kostet eine ISDN Telefonanlage?

Diese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten. Kosten für die ISDN-Telefonate sind von den individuellen Tarifen des Providers abhängig. Generell lässt sich sagen, dass ein Unternehmen mit 30 Telefonarbeitsplätzen 1.000 und 2.000 Euro für eine ISDN-Anlage kalkulieren sollte. Diese Kosten beziehen sich nur auf den tatsächlichen Anlagekasten. Weitere Kosten entstehen die Telefone und den ISDN-Anschluss.

IP-basierte Telefonanlage aus der Cloud

Für die IP Telefonie aus der Cloud ist kein klassischer Telefonanschluss mehr nötig. Dieser wird durch einen Switch / Router ersetzt. Die gesamte Telefonie findet nun auf der Netzwerkeben statt. Das bedeutet, dass die Telefongespräche nicht mehr über eigene Telefonleitungen übertragen werden, sondern über das Internet. E-Mail und Telefonie laufen ab sofort über dasselbe Netz. Das Gesprochene wird in Datenpakete umgewandelt und in digitaler Form über das Internet verschickt. So spart der Provider Kosten, da dieser nicht zwei paralelle Netze betreuen muss. Bei einer Cloud-Lösung haben Sie keinen Anlagekasten in Ihrer Firma. Die gesamte Infrastruktur stellen wir Ihnen über das Internet bereit. Sie benötigen lediglich Hard- oder Softphones als Endgerät.

Durch die All-IP Umstellung sind die Tage von ISDN gezählt und das Thema für jedes Unternehmen relevant. Mit WIRECLOUD stellen Sie Ihre Telefonanlage sicher für die Zukunft auf.

Welche Telefonanlage kaufen?

Im Jahr 2021 führt für fast kein Unternehmen der Weg an einer VoIP-basierten Telefonanlage vorbei. Die analoge Technologie ist ein Relikt aus ferner Vergangenheit und selbst das ISDN-Netz wird seit Jahren kontinuierlich abgebaut und auf IP umgestellt. VoIP Telefonanlagen sind die Zukunft der privaten und geschäftlichen Telefonie.

Eine Frage, die durchaus gestellt werden kann ist: Sollte ich meine Telefonanlage lokal hosten oder einen Cloud Anbieter nutzen? Hier können je nach Art der Organisation und gesetzlichen Vorschriften in Bezug auf Datenschutz verschiedene Antworten möglich sein. Allgemein lässt sich sagen, dass eine Cloud-basierte Telefonanlage für die meisten Unternehmen die beste Lösung darstellt, da hier Kostenersparnis, moderne Telefonanlagefunktionen, Ausfallsicherheit und Zukunftssicherheit in einem Produkt vereint werden. Außerdem lässt sich eine Cloud Telefonanlage mit anderen Software-Diensten wie CRM-Systemen oder Microsoft Teams integrieren, wodurch Ihre gesamte Unternehmenskommunikation noch zentraler und einfach wird.

WIRECLOUD Telefonanlage optimal für den Mittelstand

Die WIRECLOUD Cloud Telefonanlage wurde speziell für mittelständische Unternehmen entwickelt und ist auch als Telefonanlage für kleine Unternehmen geeignet. Als professionelle, webbasierte Telefonanlage ist sie besonders benutzerfreundlich. Sie werden bei der Umstellung auf die virtuelle Telefonanlage vollumfänglich betreut. Alle Endgeräte konfigurieren sich von selbst. Dadurch sparen Sie Zeit.

Wir von WIRECLOUD leisten Support aus erster Hand. Unser Team steht für Ihre Fragen werktags von 09 bis 17 Uhr zur Verfügung. Unsere Telefonanlage ist redundant in deutschen Rechenzentren gehostet. Dadurch wird die Datensicherheit sorgsam gewährleistet. Die gesamte Infrastruktur befindet sich im Inland.

Die Cloud verbindet die Endgeräte mit der virtuellen Telefonanlage. Sie haben also alle Vorteile einer klassischen Telefonanlage, ohne in eine solche investieren zu müssen. Und Sie sparen viel Zeit, die Sie sinnvoller für Ihre eigentliche Arbeit verwenden können. Auf das Jahr gerechnet, sparen Unternehmen damit viele hundert Stunden.

Die Telefonanlage für den Mittelstand

 

 

Servicequalität durch Telefonanlage verbessern

Die Verwendung einer Telefonanlage führt zu geringen Telefonkosten, da die Telefonate zwischen den beteiligten Büros gebührenfrei sind. In vielen Unternehmen summiert sich dies auf relevante Beträge. Auch bei externen Gesprächen sinken die Gebühren, da nicht mehr jedes Büro über eine eigene Leitung verfügen muss.

Zudem können die  Büros sich untereinander mit nur einer oder zwei Ziffern oder direkt über BLFs anwählen. Praktisch ist zudem die "Röchelschaltung", die das Anrufen automatisch auslöst, wenn nach eingeblendeter Telefonnummer der Hörer abgenommen wird. 

Mit der Funktion des "Makelns" kann ein Mitarbeiter mit zwei Teilnehmern über verschiedene Verbindungen parallel telefonieren. Dem wartenden Teilnehmer wird solange Musik oder ein aufgezeichneter Text eingespielt. Es ist auch möglich, verschiedene Telefonanlagen über eine Standleitung zu verbinden. Wurden diese von unterschiedlichen Anbietern hergestellt, bedarf es hierzu eines kompatibles Kommunikationsprotokolls. 

Eine Telefonanlage professionalisiert die Telefonie in jedem Unternehmen. Die Telefonanlage aus der Cloud sorgt dafür, dass dies auch in der Zukunft so bleibt.

Intern besser kommunizieren

Selbst wenn mehrere Mitarbeiter einer Bürogemeinschaft zeitgleich auf Dienstreisen sind, kann die Erreichbarkeit ohne Weiteres gewährleistet werden. Es bedarf nur der Abstimmung, wer zu welchen Zeiten Anrufe annehmen kann. Abwesenheit im Büro bedeutet dann längst nicht mehr, für Kollegen und Kunden nicht ansprechbar zu sein.

Wenn in bestimmten Fällen ein Mitarbeiter die Kommunikation mit einem Kunden nicht an Kollegen weitergeben, sondern selbst fortführen soll, kann er vor einem internen oder auswärtigen Meeting den Anrufbeantworter einschalten. Auch Telefonkonferenzen können mit einer modernen VoIP Telefonanlage  durchgeführt werden. Damit die Nutzer nicht nur komfortabel, sondern auch sicher kommunizieren, sind die Telefonanlagen verschlüsselt und damit vor dem Abhören durch Dritte geschützt

Telefonanlage von WIRECLOUD 30 Tage testen

Testen Sie die virtuellen Telefonanlage von WIRECLOUD unverbindlich: 

  • Kostenlose Testrufnummer in 5 Minuten eingerichtet
  • Mehr als 150 Funktionen
  • Videokonferenzen 
  • Kostenfrei portieren und Nummer behalten
  • Automatische Konfiguration der Endgeräte

Jetzt kostenlos testen

Vorteile unserer Telefonanlage

FAQ

Wie funktioniert / Was macht eine Telefonanlage?

Eine Telefonanlage verbindet interne und externe Endgeräte wie VoIP-Telefone, Faxgeräte, Smartphones, Anrufbeantworter und Netzwerkkomponenten wie Router, Gateways etc. miteinander. Als Kernfunktionalität agiert die Telefonanlage als "Vermittler" zwischen externen Teilnehmern und internen Telefonarbeitsplätzen.

Welche Telefonanlage für ein kleines Büro?

Insbesondere für kleine Unternehmen mit kleinen Räumlichkeiten ist eine Telefonanlage aus der Cloud eine ideale Lösung. Sie sparen eine Menge Platz, da der Server und die Kabel in unserem Rechenzentrum stehen. Mit einer VoIP-Anlage aus der Cloud können Sie theoretisch auch auf Endgeräte verzichten und alle Gespräch über Apps auf Ihrem Smartphone oder Ihrem Rechner führen. Mit einer Telefonanlage aus der Cloud sind Sie jeder flexibel und ortsunabhängig. So können Sie nach kurzer Installation der entsprechenden Software im Home Office von dort unter Ihrer gewohnten Bürorufnummer telefonieren.

Welche Telefonanlage für VoIP?

1) Lokale Lösung mit physischer Telefonanlage oder eine 2) Cloud-Lösung. Bei der lokalen Lösung ist der Hauptvorteil, dass die gesamte Hardware bei Ihnen liegt. Auf der Seite der Nachteile stehen die hohen Investitionskosten und der Wartungsaufwand. Sie sind komplett verantwortlich, Ihre Telefonanlage sicher und auf dem neuesten Stand zu halten. Bei der Cloud Lösung entfallen die Investitionskosten und die Wartung obliegt dem Anbieter.

Was ist DECT-Telefonanlage?

Der Begriff "DECT-Telefonanlage" wird oft irrtümlich anstelle von "VoIP-Telefonanlage "verwendet. DECT steht für "Digital European Cordless Telephony" wohingegen eine VoIP-Telefonanlage eine Vermittlungsstelle für voice-over-IP-Gespräche und andere Dienste auf IP-Basis beschreibt.

Was kostet eine Telefonanlage?

Die Kosten sind abhängig von der Technologie (z. B. ISDN oder VoIP) und vom Hosting (lokal vs. Cloud). Die monatlichen Kosten bei WIRECLOUD betragen 2,50 pro Telefonarbeitsplatz zzgl. Gesprächsgebühren.

Wie sieht eine Telefonanlage aus?

Unter folgender URL können Sie sich ein Bild von einem Telefonanlagekasten machen: Analoge Telefonanlage