DECT-Telefon Guide 2021 - einfach erklärt

Mann telefoniert mit DECT-Telefon

DECT-Telefon - Was ist das?

Das Wort DECT steht für Digital Enhanced Cordless Telecommunications und ermöglicht das schnurlose Telefonieren durch den Funkstandard DECT, welcher zu Beginn der 1990er-Jahre eingeführt wurde. Ein DECT-Telefon, ergo ein Schnurlostelefon, ist weitestgehend für den Gebrauch in Gebäuden bzw. Betriebsgebäuden ausgelegt und im Privathaushalt besonders beliebt.

 DECT-Telefon snom M65 Mobilteil

Woraus besteht ein DECT-Telefon?

Aufgebaut sind die meisten DECT-Telefone aus einem Telefonhörer und einer Basisstation. Der Telefonhörer dient als Mobilteil und setzt sich aus einem Display, einem Steuerkreuz und einem Ziffernblock zusammen. Die Basisstation fungiert für gewöhnlich als Ladestation und beinhaltet meistens auch einen Anrufbeantworter.

In vielen Fällen wird jedoch keine zusätzliche Basisstation benötigt, da die meisten WLAN-Router bereits eine eigene DECT-Basis sowie eine Anrufbeantworter Funktion integriert haben, mit der Sie sogar mehrere DECT Telefone gleichzeitig betreiben können. Sie benötigen nicht mehr als eine Ladestation für Ihren Telefonhörer und können Ihre Mobilteile direkt mit Ihrem WLAN-Router verbinden. Die Verbindung von Router und Mobilteil ist jedoch auch vom jeweiligen Verbindungsstandard abhängig. So gibt es zum einen den DECT-Standard, welcher über das alte GAP-Protokoll läuft, CAT-iq, der erweiterte DECT-Standard als auch herstellereigene Verbindungen.

 

Wie funktioniert ein DECT-Telefon?

Bei der DECT-Technologie übernimmt eine separat angeschlossene Telefonanlage oder ein Kommunikationsserver die Aufgabe der fehlenden zentralen Verwaltung, insofern ist sie keine eigene Mobilfunktechnologie wie ISDN, GSM, UMTS oder LTE. Die Technik des DECT Telefons funktioniert folgendermaßen:

  1. Die Basisstation sendet permanent ein sogenanntes Beacon-Signal, das Informationen für den Rufaufbau enthält.
  2. Das DECT-Telefon in der Nähe synchronisiert sich mit dem Beacon-Kanal und die Zugangsberechtigungen werden festgelegt.
  3. Wenn jemand über das Telefon telefoniert, wird ein Kanal dafür im DECT-Netz reserviert.
  4. Bei großen Betrieben kann es notwendig sein, dass mehrere Basisstationen benötigt werden, um das Signal überall aufrechtzuerhalten. Hier erfolgt der Wechsel der Frequenz automatisch und wird vom Nutzer beim Telefonat nicht bemerkt.

DECT-Telefon Anrufbeantworter

 

In der Regel bietet ein normales DECT Telefon grundlegende Funktionen wie eine Uhrzeitanzeige, ein Telefonbuch, Kurzwahltasten, Anruflisten und einen Anrufbeantworter. Doch auch andere praktische Funktionen werden immer mehr zum Standard, wie eine Kalenderfunktion, einen Weckruf, Zugang zum Internet oder auch die Verwendung als Babyfon. Diese reichen für den privaten Haushalt völlig aus. Wer auf der beruflichen Ebene allerdings auch Funktionen wie zum Beispiel eine Freisprechanlage oder eine Konferenzschaltung benötigt, greift lieber auf eine professionelle Lösung speziell für Unternehmen zurück. Diese verfügen über einen größeren Funktionsumfang und liefern zusätzlich mehr Möglichkeiten, die Telefonanlage auszubauen. 

 

DECT GAP und CAT-iq

Der GAP-Standard (Generic Access Profile) ist die herkömmliche Verbindung des DECT-Telefons und ermöglicht, dass es unabhängig vom Hersteller mit allen GAP-fähigen Basisstationen verbunden werden kann. Somit können Telefone verschiedener Hersteller miteinander kombiniert werden und erlauben dem Nutzer, zusätzliche herstellerunabhängige Mobilteile in die Telefonanlage einzubinden. CAT-iq (Cordless Advanced Technology - internet and quality) auf der anderen Seite ist der neue Standard der DECT-Telefonie, dieser gestattet eine Verbindung herkömmlicher Telefonanwendungen mit IP-Netzen und ermöglicht so die Nutzung von Anwendung wie z.B einem Internetradio bei Schnurlostelefonen.

 

Worauf muss ich beim Kauf achten?

Sie möchten ein DECT-Telefon kaufen, wissen aber gar nicht, worauf es beim Kauf überhaupt ankommt? Wir verraten Ihnen die wichtigsten Faktoren die Sie beim Kauf eines DECT Telefons berücksichtigen sollten.

 

Reichweite

Die Reichweite eines DECT-Telefons hängt sehr vom Modell ab, so haben hochwertige Modelle im Durchschnitt eine Reichweite von bis zu 50m im Gebäude und bis zu 300m im Freien. Bei günstigeren Geräten bricht die Verbindung jedoch häufig schon viel früher ab, dass die Funkstrahlen des DECT-Telefons nicht mehr zur Basisstation reichen. Die Reichweite des Telefons kann im Nachhinein wiederum mittels eines Repeaters ausgebaut werden.

Für größere Unternehmen bietet sich überdies die Verwendung von schnurlosen Telefonen mit Hilfe der Multizellen-DECT Lösung an. Dafür werden mehrere DECT-Stationen verwendet und in einem größeren Umkreis aufgestellt, folglich werden größere Bereiche abgedeckt und ein Telefonieren unabhängig vom Standort ist möglich. Beachten Sie also beim Kauf die entstehende Reichweite.

 

Preis

Neben der Reichweite spielt natürlich auch das Preis-/ Leistungsverhältnis eine große Rolle. Hierfür ist die Menge der benötigten Mobilteile für Ihre Basisstation ausschlaggebend. Günstigere Modelle mit einem DECT Mobilteil wie z.B das Gigaset Pro Mobilteil S650H können Sie bereits für 65 Euro erwerben. Dahingegen können hochwertige Geräte wie das snom M65 DECT-IP Mobilteil durchaus bis zu 160 Euro kosten.

 

Akkulaufzeit

In einem Test zeigte sich überraschenderweise, dass die günstigeren Modelle mit einer längeren Akkulaufzeit mehr überzeugen konnten als die teuren Telefone. Deshalb sollten ,,Vieltelefonierer" zwischen den gewünschten Funktionen abwägen. In der Regel liegt die Gesprächszeit bei über 10 Stunden und die Stand-by-Zeit vorwiegend bei 10 bis 320 Stunden.

 

Gesprächsqualität

Die Gesprächsqualität hat in den letzten Jahren eine deutliche Entwicklung erlebt. Dank HD-Voice an einem IP-Anschluss sind nun Gespräche mit einer ausgezeichneten Qualität und ohne Verzögerungen realisierbar. Für die Nutzung der HD-Telefonie mit ihrem Telefon muss dieses über den Codec G.722 verfügen, sehr gute Lautsprecher und Mikros haben und mit einem Router oder einer CAT-iq-Basis verbunden sein, die diese Funktion unterstützt.

DECT-Telefone in unserem Shop

Wie sicher ist das DECT-Telefon?

Genau wie Mobiltelefone geben auch schnurlose Festnetztelefone eine hochfrequente elektromagnetische Strahlung ab. Die spezifische Absorptionsrate (SAR) gibt Auskunft darüber, ob hochfrequente elektromagnetische Felder ein Gesundheitsrisiko darstellen oder nicht. Für herkömmliche DECT-Telefone beim Betrieb des Handgeräts am Ohr wurde jedoch nur ein SAR-Wert im Kopf unter 0,1 W/kg ermittelt, dieser unterschreitet den empfohlenen Höchstwert von 2 W/kg also deutlich, wie das Bundesamt für Strahlenschutz feststellen konnte (Bundesamt für Strahlenschutz). Sie möchten sich ein DECT-Telefon zulegen, haben aber noch Bedenken aufgrund der Strahlen? Dann greifen Sie einfach zu einem strahlungsarmen DECT-Telefon.

Strahlungsarme DECT Telefone werden vorwiegend mit dem Kürzel ,,Eco" gekennzeichnet und geben nicht wie gewohnt eine Dauerstrahlung ab, sie sind im Stand-by Modus meist komplett strahlungsfrei. Durch das Einschalten des Eco-Modus verringern sie nicht nur die Strahlung um rund 20%, sondern verbrauchen auch weniger Strom mit dem Mobilteil und haben eine längere Akkulaufzeit. Dies kann aber auch eine Minderung der Empfangsqualität bedeuten, welches sich gerade bei größeren Gebäuden deutlich bemerkbar machen könnte.

Auch das Thema Abhörsicherheit stellt einen Sicherheitsfaktor dar, der vor dem Erwerb eines DECT Telefons geklärt sein muss. Für Händler ist eine Verschlüsselung der drahtlosen Kommunikation relativ teuer und nicht obligatorisch, obwohl der DECT-Standard diese vorsieht. Folglich geht aus den Herstellerangaben meist gar nicht hervor, ob das Telefon die Kommunikation verschlüsselt oder nicht und viele Geräte haben diese Eigenschaft meist gar nicht erst implementiert. Achten Sie deswegen beim Kauf eines DECT Telefons besonders darauf, ob eine DECT-Verschlüsselung installiert ist oder nicht.

 

WLAN-Router und weißes Männchen

DECT oder WLAN?

Wer von den DECT Telefonen noch nicht ganz überzeugt ist, hat die Möglichkeit auf ein WLAN-Telefon umzusteigen. Das WLAN-Telefon ist wie das DECT Telefon schnurlos, dies ist aber auch die größte Gemeinsamkeit der Beiden, da das WLAN Telefon eine Funktechnik verwendet, die auf WLAN basiert. Nicht nur in der Übertragungstechnik unterscheiden sich die beiden Geräte voneinander, sondern auch in weiteren Punkten wird klar, dass das DECT Telefon und das WLAN-Telefon sehr verschieden ist. Im Folgenden erläutern wir Ihnen die entscheidenden Unterschiede genauer.

 

DECT-Telefon
  • Gesprächszeit: Bis zu 30 Stunden, durchschnittlich ca. 10-12 Stunden 

  • Stand-by-Zeit: Bis zu 400 Stunden 

  • Sprachqualität: Gute Sendeleistung, sehr wenige Schwankungen und gute Sprachqualität

  • Stromverbrauch: geringer Stromverbrauch 

  • Reichweite im Gebäude: Durchschnittliche Reichweite von ca. 30 Metern

  • Reichweite im Freien: Durchschnittliche Reichweite von ca. 150 Metern

WLAN-Telefon
  • Gesprächszeit: Bis zu 15 Stunden, durchschnittlich ca. 5 Stunden 

  • Stand-by-Zeit: Bis zu 100 Stunden 

  • Sprachqualität: Geringe Sendeleistung, Verzögerungen, Schwankungen und Aussetzer nicht ausgeschlossen 

  • Stromverbrauch: deutlich mehr als bei DECT Telefonen 

  • Reichweite im Gebäude: Durchschnittliche Reichweite von bis ca. 30 Metern

  • Reichweite im Freien: Durchschnittliche Reichweite von ca. 150 Metern 

Die Werte zeigen deutlich, weshalb die Nutzung von DECT Telefonen zurzeit überwiegt. WLAN Telefone sind, zumindest bis heute, noch nicht auf dem Stand der DECT Telefone und weisen noch viel Verbesserungspotenzial auf.

 

Kaufempfehlung

Die vorherigen Hinweise im Hinterkopf, sollten Sie bei der Anschaffung eines DECT-Telefons auch die IP-Fähigkeit beachten, da die All-IP-Umstellung unumgänglich ist. Entscheiden Sie sich für ein IP-Telefon DECT, müssen Sie in Zukunft nicht befürchten und können entspannt die Vorteile der VoIP-Technik genießen. Demzufolge sind Sie ortsunabhängig und können von den günstigen Verbindungsentgelten durch einen VoIP-Anbieter profitieren.

Eine Cloud-Telefonanalge bietet Ihnen je nach VoIP-Provider eine Vielzahl an professionellen Funktionen. Des Weiteren sind Sie sowohl flexibel als auch skalierbar und können Ihre Telefonanlage jederzeit an die Situation Ihres Unternehmens anpassen. Selbst eine Hardware ist nicht zwingend notwendig, da Sie ganz einfach Ihr Handy oder Ihren PC an die virtuelle Telefonanlage einbinden können.

 

Wenn Sie nun eine grobe Vorstellung davon haben, was Sie von Ihrem Telefon erwarten, stehen Sie vor der Qual der Wahl. Große Auswahlmöglichkeiten und viele verschiedene Anbieter. Damit Sie dabei nicht den Überblick verlieren, stellen wir Ihnen nun ein paar der beliebtesten Marken vor.

Gigaset

Durch den attraktiven Preis, die große Auswahl an Modellen und den Topergebnissen bei zahlreichen Testberichten stellt sich wohl kaum die Frage, warum der Hersteller Gigaset so beliebt ist. Ein weiterer Aspekt der Gigaset seine große Beliebtheit sichert, ist die Verschlüsselung aller Modelle, welches das Unternehmen verspricht.

 

Yealink

Der Hersteller Yealink kann längst nicht nur durch ein ansprechendes Gerät punkten, sondern auch mit der langen Akkulaufzeit vieler Modelle.

 

snom

Die Mobilteile des Herstellers snom glänzen keinesfalls allein durch eine ausgesprochen gute Audioqualität, sondern bieten durch den bereits integrierten Installationsmodus eine besonders einfache Einrichtung und Handhabung. Dadurch bieten sie sich hervorragend für die Nutzung in Unternehmen an.

 

Cisco

Nicht nur wegen seiner allbekannten Router und Switches wird der Hersteller Cisco als Marktführer angesehen, vielmehr auch wegen seines Angebots an Telefonen, die eine Reihe an Funktionen und eine lange Akkulaufzeit mit sich bringen. Die IP-DECT-Telefone beispielsweise, liefern eine hohe Qualität und sind speziell für den Gebrauch im Unternehmen entwickelt.

 

DECT-Telefon Mobilteil Telefonhörer

 

Fazit

Wie Sie sehen, gibt es bei der Wahl eines DECT-Telefons viele verschiedene Faktoren zu beachten und eine große Auswahlmöglichkeit. Demnach sollen Sie sich gut überlegen, auf welche der vorgestellten Faktoren Sie und Ihr Unternehmen besonders Wert legen. Für den privaten Haushalt reicht schon ein einfaches Modell aus, dieses muss auch nicht teuer sein. Dahingegen empfiehlt sich für Unternehmen eher eine professionelle Lösung, da Sie hiermit von einem größeren Funktionsumfang und vielen Erweiterungen profitieren können. 

 

FAQ

Was ist ein DECT-Telefon?

Als DECT-Telefon versteht man ein schnurloses Telefon, welches unter dem Funkstandard DECT läuft. DECT steht hierbei für Digital Enhanced Cordless Telecommunications. Es besteht aus einem Mobilteil, einer Basisstation und ist auch für den Gebrauch in Unternehmen geeignet.

Was sind die Vorteile eines DECT-Telefons?

Nicht nur die große Reichweite und der geringe Stromverbrauch, sondern auch die hohe Abhörsicherheit sichern dem DECT-Telefon seine Beliebtheit. Zudem liefert es eine deutlich bessere Tonqualität als vorherige Standards und ermöglicht eine herstellerunabhängige Nutzung von Mobilteilen an den Basisstationen. Interne Gespräche sind kostenlos, folglich kann jeder Mitarbeiter ein Mobilteil erhalten.

Gibt es eine Alternative zu DECT-Telefonen?

Alternativ zu DECT-Telefonen haben Sie die Möglichkeit, auf ein WLAN-Telefon umzusteigen. Dieses hat jedoch eine kleinere Reichweite als auch eine kürzere Gesprächszeit, zudem verbraucht es auch mehr Strom als ein DECT-Telefon. Da die Funktionstechnik bei einem WLAN-Telefon auf WLAN beruht, kann es hier schon mal zu einer geminderten Gesprächsqualität oder Aussetzern kommen.

Wie schließe ich ein DECT-Telefon an?

Zuerst müssen Sie die Basisstation mit Strom und der Telefonleitung verbinden. Versichern Sie sich, dass das Mobilteil vollständig aufgeladen ist. Im Menü Ihres Mobilteils müssen Sie dann die IP Adresse Ihres Routers eingeben, diese steht für gewöhnlich auf der Rückseite des Gerätes. Drücken Sie dann auf Ihrem Router auf die Taste ,,Verbinden”. Nun werden die beiden Geräte miteinander verbunden, welches Ihnen durch einen Ton vermittelt wird. Ihr Telefon ist jetzt bereit zum Telefonieren!

Welches sind die besten DECT-Telefone?

Wir von WIRECLOUD empfehlen Ihnen vor allem die Hersteller Gigaset, snom, Yealink und Cisco. Besonders das Snom D385 und die Gigaset Maxwell Serie eignen sich hervorragend für das Büro liefern eine optimale Leistung.